Immer alles live

 

Mit dem Song "Fründe" startete 2010 die Karriere der kölschen Band Papallapap. Sie gehörten 2010 zu den Siegern des Loss mer singe Castings: Ihr toller Auftritt überzeugte Jury und Publikum nicht nur dort. Die Band startete schnell im Fastelovend durch. Sänger Rafael Sauer hatte zuvor die Band Kläävbotze verlassen und zusammen mit vier weiteren Musikern die neue eigene Band Papallapap gegründet. Im gleichen Jahr erschien mit „Su un nit anders“ die erste EP der Band. Unzählige Auftritte auf den Kölner Bühnen und im Umland haben dazu beigetragen dass diese Gruppe innerhalb kurzer Zeit einen starken Bekanntheitsgrad erreichte. Kurze Zeit später haben die Jungs ihren ersten Plattenvertrag bei dem kölschen Traditionshaus EMI/Rhingtön unterschrieben und im November 2012  mit „Heimatjeföhl“ ihr erstes kommerzielles Album veröffentlicht. Das Album umfasst ein breites Spektrum an musikalischen Stilrichtungen. Papallapap engagieren sich auch für soziale Einrichtungen und Zwecke. Im Jahr 2011 und 2012 haben sie gemeinsam mit der Sparkasse KölnBonn die „För üch do“-Spendenaktion für Kinderheime unterstützt und über 50.000€ für die Aktion überreicht. Im Laufe der Jahre haben sie einige weitere Benefizkonzerte gespielt.Seit der Session 2014 / 2015 spielen Papallapap zwei Nummern neu in ihrem Repertoire, die aus der Feder von Björn Heuser stammen: “Jedanke sin frei“ und „Frog nit woröm“. Im Sommer 2015 haben sie zwei weitere Titel „Un spät am Ovend“ und „Mir stelle alles op der Kopp“ im Studio aufgenommen. Deses Jahr feiern Papallapap ihren 5. Geburtstag, am 06.11.15 wird es ein Jubiläumskonzert im Osters Rudi in Köln Nippes geben.

 

Rafael Sauer: Frontmann, Gesang

Ralf Metz: Gitarre, Gesang

Ralph Schläger: Schlagzeug

David Mirche: Bass

Guido Hendrichs: Keybord

 

BIST DU BEREIT FÜR KÖLLE

UN SPÄT AM OVEND

Neues zum REINhören & REINsehen zum LIKEN & TEILEN...

 

Sie möchten kölsche Musik ? Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung und wir klären die Details.

Buchungsanfrage