PLÄSIER

PLÄSIER - POP MUSIK AUF KÖLSCH


PLÄSIER – Vergnügen bereiten, froh und heiter stimmen, Spaß und Stimmung PopRock auf Kölsch. Texte aus dem Leben und dem Herzen.

Drei junge und stimmgewaltige Frauen und drei musikbegeisterte, talentierte Männer, denen die kölsche Sprache in die Wiege gelegt wurde.
Frontfrau, Sabi Offergeld, wirbelt temperamentvoll über die Bühne und nimmt ihr Publikum schwungvoll mit auf ihre Reise durch ihre Stadt und das Leben darin.

Die Multi- Instrumentalisten starteten mit ihrer handgemachten Musik im Herbst 2013 erfolgreich ins kölsche Musik-Business. Schon im Frühjahr 2015 bezeichnete der Kölner Stadtanzeiger die Band dann als „…ein weiteres Paradebeispiel für den derzeitigen Karnevals-Nachwuchs“. Im Alleingang kämpften sie sich hoch und nach nur drei Jahren Bandbestehen wurde Ihre beharrliche Arbeit mit beachtlich Auszeichnungen belohnt:
• Förderpreis ‚Loss mer singe‘ – Newcomer-Casting 2013
• Gewinner des Jurypreises + Publikumspreises ‚Loss mer singe‘ – Newcomer- Casting 2014 
• Nachwuchspreis der Kajuja 2015
• Hauptpreis ‚Loss se kumme‘ der KG Treuer Husar
• Radio Köln ‚Top Jeck‘ Platz 4 (2016)

Mit Ihrer neuen Single „Ihrefeld – Veedel vun Welt“ haben Pläsier nun eine Ode an ihr Heimatviertel „Veedel“ geschaffen, in dem sie liebevoll, aber auch kritisch, mit einem deutlichen Augenzwinkern die vielen verschiedenen Facetten dieses besonderen Viertels besingen.
Am 09.11.18 feierte das Musikvideo dazu eine mehr als erfolgreiche Premiere. 50.000 Aufrufe in nicht mal einer Woche.
Hier stellen sie einige ihrer Lieblingsecken im Veedel vor und begegnen dort auch dem ein oder anderen Lokalmatador, den der Zuschauer freudig wiedererkennen wird.

Vergnügen bereiten, froh und heiter stimmen, Spaß und Stimmung, all das verbindet sich in dem kleinen Wort Pläsier. Genau deshalb hat die Band sich dafür entschieden dieses kleine Wort mit der ausdruckstarken Bedeutung für sich als Bandnamen zu wählen.

Pläsier‘ bedeutet so viel wie Vergnügen, Lust, Spaß, stammt ursprünglich aus dem Französischen und wurde während der Besatzungszeit ‚eingekölscht‘. Genau das entspricht der Band – aus purer Lust Musik machen und die damit verbundene Freude an Ihr Publikum weiter geben – und das in ihrem Heimatdialekt „Kölsch“.

www.pläsier.com

Video zum neuen Song „Ihrefeld Veedel vun Welt“

 

— Terminwunsch —

— Kontaktdaten —

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@koelner-event-werkstatt.de widerrufen.